Aufbau der neuen AHV-Nummer (Sozialversicherungsnummer)




Die neue 13-stellige Sozialversicherungsnummer der Schweiz verschlüsselt drei Informationen:

  • Stelle 1-3 enthält den Ländercode
  • Stelle 4-12 enthält die Personenidentifikationsnummer
  • Stelle 13 enthält die Prüfziffer

Der Ländercode

Alle in der Schweiz versicherten Personen haben den gleichen Ländercode 756, der für die Schweiz steht.

Die Personenidentifikationsnummer

Diese Nummer ist eine Zufallszahl, die von der zentralen Ausgleichsstelle in Genf (ZAS) generiert wird. Sie lässt keinerlei Rückschlüsse auf die Person zu. Die neue AHV-Nummer (Sozialversicherungsnummer) der Schweiz ist folglich völlig anonym. Nur die Zentrale Ausgleichsstelle in Genf (ZAS) ist zur Vergabe der Sozialversicherungsnummer berechtigt. So wird sichergestellt, dass jede Nummer eindeutig einem Versicherten zugeordnet ist.

Die Prüfziffer

Die Prüfziffer dient dazu, Eingabefehler zu erkennen, also die Sozialversicherungsnummer zu verifizieren.

Bildung der Prüfziffer nach EAN13

1. Schritt:

Die einzelnen Ziffern werden von rechts nach links, beginnend mit der vorletzten Ziffer, abwechselnd mit 3 und mit 1 multipliziert.

Beispiel: Versichertennummer = 756.9217.0769.85

8·3 + 9·1 + 6·3 + 7·1 + 0·3 + 7·1 + 1·3 + 2·1 + 9·3 + 6·1 + 5·3 + 7·1 =
24 + 9 + 18 + 7 + 0 + 7 + 3 + 2 + 27 + 6 + 15 + 7 = 125

2. Schritt

Die Prüfziffer ergänzt diese Summe dann zum nächsten Vielfachen von 10.

130 - 125 = 5

Daraus folgt: Prüfziffer = 5